Home / News
Damen
Herren
Jugend
Schüler
Neuzugänge
Events/Feiern
Sommerfeste
Archiv Saison 16-17
Archiv Saison 15-16
Damen
Herren
1. Herren HL
Berichte RR
Berichte VR
Spieler VR
Vorbericht
2. Herren BZOL
Berichte RR
Berichte VR
3. Herren BZKL
Berichte RR
Berichte VR
4. Herren KL
Berichte RR
Berichte VR
Spieler VR
5. Herren 2.KK
Berichte VR
Berichte RR
Spieler VR
Jugend
Schüler
Unser Onlineshop
Trainerteam
Presse
Turniere/Allg. 2018
Turniere/Allg. 2017
Turniere/Allg. 2016
Fotoalben / Videos
TTR-Hunter
Offizielles
Links
Mitgliedschaft
Trainingszeiten
Newsletter Nordenst.
Unsere Sponsoren
Werbepartner
Vorstand / Kontakt
Impressum
Administration Login
Disclaimer




Berichte Vorrunde der 4. Herren-Mannschaft

Saison 2015 / 2016 - Kreisliga



23.11.2015 - TuS 1883 Nordenstadt IV - TV 1881 Bierstadt III – 6:9

Auch im letzten Spiel, war es der vierten Herren nicht vergönnt zu siegen! Im letzten Spiel der Vorrunde, musste die Vierte zuhause gegen Bierstadt ran. Nordenstadt musste auf Ersatz aus der fünften zurückgreifen, da kurzfristig Ivo Veldenz absagte. Für ihn spielte Sebastian Rösner. Auf Grund des Wechsels, entschied man die Doppel ein wenig zu verändern. So spielten nicht Metz / Faßbender zusammen sondern Metz/Rösner, Pohl / Junge und Zeitler/Faßbender. Mit dieser Doppelaufstellung gelang es den Nordenstadtern, den Bierstädtern gleich zwei Punkte abzunehmen. So Schlugen Pohl/Junge – Hoffmann/Grabowski in einem hart umkämpften Spiel mit 3:2. Metz/Rösner mussten sich hingegen Krommer/Kuhlmann mit 1:3 geschlagen geben während Zeitler/Faßbender – Eis/Heinen mit einem 3:0 von der Platte schickten. In ihren ersten Einzeln, mussten sich Mathias Metz und Klaus-Peter Junge den Bierstädtern Hoffmann und Krommer jeweils mit 0:3 geschlagen geben. Manfred Pohl konnte sein erstes Einzel am Abend mit 3:0 für sich entscheiden. Markus Zeitler verlor mit 1:3. Ebenso wenig, konnten sich Stefan Faßbender und Sebastian Rösner gegen Heinen und Kuhlmann durchsetzen, beide verloren ihre Spiele mit 0:3. Im zweiten Einzel musste sich Mathias Metz erneut geschlagen geben, er unterlag Peter Krommer mit 1:3. Klaus-Peter Junge hingegen nutze seine Erfahrung und schlug in einem spannenden und harten Spiel Rainer Hoffmann mit 3:2. Manfred Pohl blieb an diesem Abend ungeschlagen und siegte gegen Jacek Grabowski mit 3:1. Auch Markus Zeitler reihte sich ein in die Riege der Punktesammler für Nordenstadt und schlug Gerd Eis mit 3:0. Chancenlos an diesem Abend waren Stefan Faßbender und Sebastian Rösner die auch jeweils die zweite Einzelniederlage hinnehmen mussten.



20.11.2015: TuS Eintracht Wiesbaden – TuS Nordenstadt IV 9:7 (9:0)

Auch im vorletzten Spiel der Vorrunde musste die vierte von Nordenstadt eine weitere, aber äußerst unglücklich knappe 7:9 Niederlage einstecken. Alle Fünfsatzspiele haben die Eintrachtspieler für sich entscheiden können. Ausschlaggebend für die Niederlage war aber insbesondere der Umstand, dass kein Doppelspiel gewonnen werden konnte. Manfred Pohl und Dominik Lichtner haben sich im fünften Satz Benjamin Frankler und Furkan Dogan geschlagen geben müssen ebenso Mathias Metz und Stefan Faßbender gegen Matthias Heinze und Kevin Bohley. Benjamin Kaplan und Ivica Pavica hatten gegen Anton Fischer und Alexander Przybylski mit 0:3 das Nachsehen. In den folgenden Einzeln konnten Manfred Pohl und Mathias Metz durch Erfolge gegen Benjamin Frankler und Matthias Heinze zunächst auf 2:3 verkürzen. Ivica Pavic hat sein Einzel gegen Kevin Bohley knapp mit 2:3 verloren und später auch sein zweites Spiel gegen Furkan Dogan in 5 Sätzen unglücklich verloren. Die Jugendersatzspieler Benjamin Kaplan und Dominik Lichtner konnten für Nordenstadt 3 Punkte beisteuern, wobei die beiden Siege von Dominik Lichtner gegen Anton Fischer und Alexander Przybylski ein besonderes Lob verdienen. Stefan Faßbender zeigte eine ausgeglichene Bilanz, er verlor sein erstes Spiel gegen A. Przybilski konnte aber sein zweites Spiel gegen Anton Fischer klar mit 3:0 Sätzen gewinnen. Manfred Pohl musste sich in seinem zweiten Spiel knapp in 5 Sätzen Matthias Heinze geschlagen geben während Mathias Metz sein zweites Spiel gegen Benjamin Frankler in überzeugender Weise 3:0 gewann. Das Schlussdoppel musste schließlich über den ersten Punkterfolg von Nordenstadt entscheiden, aber auch dieses Doppel konnten die Nordenstadter Spieler Metz/Faßbender nicht für sich entscheiden, so dass die knappe 7:9 Niederlage besiegelt war. Im letzten Spiel der Vorrunde hofft die Vierte gegen Bierstadt auf den ersten Punktgewinn, was bei einer weiteren guten kämpferischen Leistung nicht unrealistisch erscheint. Im Nachhinein sei erwähnt, dass das Spiel 0:9 gegen den TuS gewertet wurde, da man die Doppel nicht in korrekter Reihenfolge aufstellte.



09.11.2015: TuS Nordenstadt IV - TTC RW Biebrich IV - 2:9

Eine weitere Niederlage für die vierte Herren aus Nordenstadt. Wieder einmal musste man sich in allen drei Doppeln geschlagen geben, und somit wanderten die ersten drei Punkte nach Biebrich. In den Einzeln sollte es nicht besser werden. Im vorderen Paarkreuz mussten sich Mathias Metz und Klaus-Peter Junge den Spielern Stefan Diehl und Marc Köhler geschlagen geben. Im mittleren Paarkreuz, spielte zum ersten Mal in dieser Saison Ivo Veldenz, der in einem packenden fünf Satz Match gegen Werner Dirk das Spiel und somit den ersten Punkt des Abends für die Nordenstadter einfahren konnte. Ivica Pavic tat es Ivo Veldenz gleich, und schlug Steffen Kuckuck mit 3:1. Im hinteren Paarkreuz ging an diesem Abend nichts, sowohl Markus Zeitler als auch Stefan Faßbender mussten sich den Biebrichern Elyas Oehlmann und Luca Felix Lantzsch geschlagen geben.



05.10.2015: TuS Dotzheim II - TuS Nordenstadt IV – 9:4

Es war kein guter Tag für die vierte Herren des TuS Nordenstadt. Man musste im Spiel gegen Dotzheim II eine weitere Niederlage hinnehmen. Wieder waren die Doppel ein Schwachpunkt in der Partie gegen Dotzheim. So mussten Pavic / Zeitler sich klar mit 1:3 gegen Weise / Huyen geschlagen geben. Ebenso traf es die erfahrenen Junge / Pohl die gegen Winkler / Igstadt klar mit 0:3 verloren. Lediglich Faßbender / Lichtner hätten einen perfekten Start für Dotzheim verhindern können, doch auch sie mussten sich in einem hart umkämpften Spiel gegen Bethge / Kosinski knapp mit 2:3 geschlagen geben. Somit stand es nach dem Doppeln schon 3:0 für Dotzheim. In den ersten beiden Einzeln, war für Pohl gegen Winkler und Junge gegen Weise nicht viel zu holen, beide Nordenstadter verloren ihr Spiel klar mit 0:3. Im mittleren Paarkreuz hingegen, konnten dann endlich die ersten Punkte für Nordenstadt verbucht werden. Im Spiel Zeitler gegen Huyen war der junge Nordenstadter klar der bessere am Tisch, und zeigte ein gutes Spiel das er mit 3:0 nach Hause brachte. Ivica Pavic hingegen machte es sehr spannend, sein Spiel ging über die volle Distanz von 5 sehr hart umkämpften Sätzen. Pavic lag mit 0.2 zurück, als er mit einer grandiosen Aufholjagd begann und das Spiel gegen Bethge mit 3:2 für sich entscheiden konnte. Somit stand es 5:2 für Dotzheim und man begann ein wenig zu hoffen. Als nächsten musste unser Jugendersatz Dominik Lichtner ran, der nun schon sein zweites Spiel bei den Herren machen durfte, auf Grund seiner guten Leistung beim letzten Spiel. Lichtner musste gegen Igstadt ran, dieser war nun wirklich kein leichter Gegner auf Grund seiner Spielanlage! Lichtner schlug sich in einem sehr hart umkämpften Spiel sehr gut, doch musste sich schlussendlich mit 1:3 geschlagen geben. Um den ersten Durchgang zu beenden, kam es nun zum Aufeinandertreffen zwischen Faßbender und Kosinski. Im ersten Satz des Spiels musste sich Faßbender in der Verlängerung mit 14:16 geschlagen geben, jedoch konnte er sich in den nächsten drei Sätzen steigern, und somit einen weiteren Punkt für Nordenstadt durch seinen 3:1 Erfolg für das Team beisteuern. Zur großen Überraschung kam es dann, als es zu Pohl gegen Weise kam. Pohl konnte den sehr stark aufspielenden Weise in einem klasse 5 Satz Match mit 3:2 schlagen. In den letzten beiden Partien am Abend mussten sich jedoch in Ihrem zweiten Spiel Pavic gegen Huyen mit 1:3 geschlagen geben, und Zeitler gegen Bethge mit 0:3. Somit verlor man das dritte Spiel infolge der Vorrunde uns steht weiter ohne Punkt auf dem letzten Tabellenplatz.



28.09.2015: TV Frauenstein 2 – TuS Nordenstadt 4 - 9:3

Das zweite Saisonspiel der vierten Herrenmannschaft endete mit einer weiteren Niederlage. Da die Mannschaft viele Ausfälle zu beklagen hatte, kamen Benjamin Kaplan und Dominik Lichtner aus der ersten Jugendmannschaft zum Einsatz. Mit einer sehr starken Leistung konnten Dominik und sein Doppelpartner Manfred Pohl gegen das favorisierte Doppel eins der Gastgeber in fünf Sätzen gewinnen und den TuS zunächst in Führung bringen. Markus Zeitler und Benjamin Kaplan verloren 1:3, während Stefan Faßbender und Ivica Pavic deutlich mit 0:3 unterlagen. Im Einzel starteten nach der Niederlage Benjamins zunächst alle anderen Nordenstadter gut und gewannen jeweils den ersten Satz. Bis auf das hintere Paarkreuz um Dominik und Stefan gingen alle Spiele verloren. Im hinteren Paarkreuz wurden hingegen zwei starke 3:0 Erfolge erzielt, wodurch die Mannschaft noch einmal auf 3:6 herankam. Die folgenden Spiele von Manfred, Benjamin und Ivica hatten jedoch Niederlagen als Resultat, wodurch die klare Niederlage besiegelt war. Es wird nun langsam Zeit für die vierte Mannschaft, Punkte einzufahren.



25.09.2015: TV Igstadt 2 – TuS Nordenstadt 4 - 9:2

Gegen den Ortsnachbarn vom TV Igstadt verlor die vierte Herrenmannschaft ihr erstes Saisonspiel deutlich mit 2:9. Schon die Doppel zu Beginn des Spiels gingen allesamt an den Gastgeber, auch wenn Klaus-Peter Junge/Manfred Pohl und Ivica Pavic/Markus Zeitler in knappen Spielen über fünf Sätze die Chance zum Sieg hatten. Mathias Metz und Stefan Faßbender blieben in ihrem Doppel chancenlos und verloren 0:3. Im Einzel stachen an diesem Tag die zwei jüngsten im Team hervor. Ivica und Markus sorgten mit ihren Erfolgen im mittleren und hinteren Paarkreuz für ein wenig Schadensbegrenzung. In den übrigen Spielen kam keiner der Nordenstadter Recken auf einen grünen Zweig und musste am Ende immer den Sportkammeraden aus Igstadt zum Sieg gratulieren. Das zweite Spiel dürfte nicht minder schwierig werden, da man auf den starken Gegner TV Frauenstein 2 trifft, die in jedem Paarkreuz sehr stark aufgestellt sind.
Tus Nordenstadt  | service@tt-nordenstadt.de